Das Herz schlägt hoch. Dieser Blick – dieser soll es sein.

Für mich kommt kein anderer Hund in Frage. Aber was kommt nun alles auf mich zu?“

Vermittlungsablauf

  1. Ihr erhaltet zuerst unsere Informationsmaterialien „Informationen für Interessenten“, „Informationen für die Sicherung eines Tierschutzhundes“ sowie den „Fragebogen für Interessenten“.
  2. Ihr lest das Infomaterial gründlich durch und trefft für Euch in Absprache mit allen Familienmitgliedern die Entscheidung, ob Ihr weiterhin an der Adoption interessiert seid. Bitte beachtet, dass wir ebenso eine schriftliche Bestätigung Eures Vermieters über die Erlaubnis der Hundehaltung benötigen (auch per E-Mail möglich).
  3. Anschließend ist der Fragebogen auszufüllen (auch am PC möglich) sowie das „Infoblatt für die Sicherung eines Tierschutzhundes“ zu unterschreiben. Beides brauchen wir schnellstmöglich zurück.
  4. Wir bewerten den Bogen und vergleichen ihn ggf. mit anderen Bewerbungen für den Hund.
  5. Nun freuen wir uns auf ein Informationstelefonat mit Euch. Hier können wir letzte Fragen klären und uns einen persönlichen Eindruck von Euch machen.
  6. Im nächsten Schritt suchen wir eine Vorkontrolle. Es wird ein Termin mit der kontrollierenden Person vereinbart. Diese reicht nach dem Besuch bei Euch eine Einschätzung an uns weiter.
  7. Über das Ergebnis der Einschätzung werdet Ihr natürlich unverzüglich informiert.
  8. Auf Eure und unserer Zustimmung hin wird der Hund für seine Reise vorbereitet. Die Vorbereitungen inklusive Impfungen und ggf. Kastration nehmen durchschnittlich 1-2 Monate in Anspruch. Sollte der Hund bereits ausreisefertig sein, muss nur noch ein Reisetermin gefunden werden. Welpen reisen frühestens mit der 16. Lebenswoche. Für Hunde, die sich bereits bei einer Pflegestelle befinden, entfallen dieser und weitere Punkte, welche sich auf jene Hunde beziehen, die noch im Ausland sind. Wir vereinbaren hier einfach einen Tag mit Euch, an dem Euer neues Familienmitglied bei Euch einziehen darf.
  9. Die Ausreise des Hundes erfolgt mit einem TRACES-Transport – mit Ziel in Deutschland und Österreich bis zu Eurer Haustür, bei Schweizer Stellen bis zu einem Euch nahe gelegenen Grenzübergang.